Freie Demokraten Lienen informieren sich über Stand der Dinge im Teutoburger Wald und im Holperdorper Tal

Am gestrigen Samstag den 22.08.2020 brachen die Freien Demokraten aus Lienen und Kattenvenne auf, um sich über den aktuellen Stand des Kalkabbaus und den Zustand des Waldes im Lienener Berg zu informieren. Der Geschäftsführer der Lienener Firma Calcis, Per Wasner, stand Rede und Antwort zu allen Fragen der Freien Demokraten. Mit dabei auch war auch u.a. Hans-Jürgen Streich, Vorsitzender der Kreistagsgruppe im Kreistag Steinfurt. Einen Einblick von oben wurde in dem Steinbruch Calcis und in den Steinbruch der Firma Dyckerhoff in Höste genommen.

„Uns ist wichtig auch in den Kreistag nicht nur Ansichten via Landkarten zu senden, so Pasqual Stille als Mitglied des örtlichen Planungs- und Bauausschuss, „wir müssen auch den Übergeordneten Behörden vor Ort ein umfangreiches Bild dieser Steinbrüche vermitteln und das geht nur mit hingehen, ansehen und sprechen“, so Stille weiter.

Bei dem schönen Waldspaziergang, der von einer kleinen Blindschleiche gekreuzt wurde, fielen die trockenen Fichten auf. „Wir müssen unseren schönen Wald natürlich erhalten, leider ist ein umfangreiches Programm zur Wiederaufforstung im Rat abgelehnt worden. Da ist es gut, dass Unternehmen wie Calcis sich ihrer Verantwortung bewusst sind und sich um den Wald kümmern. Die Vorgaben für die Wiederaufforstung beinhalten das neben Buchen nur 5% andere Baumsorten gepflanzt werden dürfen. Statt Monokulturen sind sicher Mischkulturen die bessere Wahl für einen gesunden Wald“ so Venja Stille, Kandidatin der Lienener FDP für den Wahlbezirk Holperdorp. Der lange geforderte Fahrradweg zwischen Bad Iburg und Holperdorp ist ihr ein wichtiges Anliegen, dass sie dem Kreistagsabgeordneten Streich nahelegt und um Beschleunigung in diesem Verfahren gebeten hat. „Dies würde den Tourismus verbessern und sicherer gestalten, Synergien mit Bad Iburg wären besser möglich“, so Stille. Streich erkundigte sich nach dem Motorradlärm und ob sich die Hinweistafeln bewährt hätte, das konnte die Kandidatin so nicht bestätigen, allerdings die Präsenz der Polizei, wie auch am heutigen Samstag sorgt für mehr Ruhe und Ordnung in unserem schönen Tal. Wir müssen Geduld haben und weiter gemeinsam mit den Ordnungsbehörden und dem Kreis Steinfurt für Verständnis bei den Motorrad Touristen werben. Dafür setzt sich Venja Stille auch über den Kreistag ein.