FDP mit neuem Vorstand

Bauen und Planen haben Priorität

Lienen - Auch die Freien Demokraten in Lienen können nach eigener Aussage vom Bundestrend profitieren. Im vergangenen Jahr konnte der Ortsverband ein Mitgliederplus von über 60 Prozent verzeichnen, verkündete Carsten Antrup beim jüngsten Ortsparteitag.

Neben den Berichten stand auch die Wahl eines neuen Vorstands auf der Tagesordnung. Die Mitglieder dankten dem scheidenden Vorstand laut Pressemitteilung für die gute und zuweilen auch mühselige Arbeit in den vergangenen Jahren. Einstimmig wurden Carsten Antrup als erster Vorsitzender sowie Pasqual Stille und Frauke Barkmann-Baßfeld als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Venja Stille übernimmt das Amt der Schatzmeisterin. Christian Heidenreich bekleidet das Amt des Schriftführers.

Für die Ortspartei wird die Konsolidierung der Finanzen ein vorrangiges Thema sein, da die Finanzlage für die FDP als kleine Partei im Rat ohne Fraktionsstatus „schon recht angespannt“ sei, so der allgemeine Tenor an diesem Abend. Es liege nun am neuen Vorstand, Konzepte zu entwickeln, um die Partei und auch den Ort weiter voranzubringen.

Der neue Vorstand hat sich bereits auf besonders wichtige Themen für Lienen und Kattenvenne geeinigt. Bauen und Planen, so der Vorstand einmütig, sei der einzige Weg, Lienen und Kattenvenne als lebendige und attraktive Orte weiterzuentwickeln. Viel zu lange sei nur abgewartet und zugeschaut worden. Ebenso müsse die lokale Wirtschaft, vom Ein-Mann-Unternehmen bis zum großen Industriebetrieb, gefördert und unterstützt werden, um die Gemeinde als Standort zu sichern.

Quelle: Westfälische Nachrichten Sa., 05.05.2018